Rita Mazza – DANDELION II

Making a Difference
Livestream
Eintritt frei

Rita Mazza – DANDELION II


Art der Veranstaltung: Livestream
Zeitraum: 08.07. und 09.07.2021 19 Uhr
Vimeo

Mit dem Abspielen des Videos stimme ich der
Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

Vimeo Video laden

Nach Erfahrungen in der europäischen tauben Performance-Community zeigt Rita Mazza nun ihre erste choreografische Arbeit an den Sophiensælen. Die Bühne als Spielwiese betrachtend erforscht sie die Kombination von Tanz und Gebärdensprache und schafft eine ganz neue Form von visueller Poesie. Regeln der Gebärdensprache wie Handformen, Gesichtsausdruck und alltägliche Bewegungen verknüpft sie mit Bewegungsstudien von Laban, mit Ballett und Visual Vernacular – einer Kunstform der Gebärdensprache, die in der Taubengemeinschaft sehr beliebt ist. Einige Momente der Solo-Performance sind außerdem inspiriert von Werken tauber Dichter*innen der 80er Jahre, darunter etwa Clayton Vallis Dandelion und Robert Panaras Gedicht On his DeafnessDandelion II ist im Anschluss an eine Forschungsresidenz des Netzwerk-Projekts Making a Difference an den Sophiensælen entstanden.

Der Livestream kann über diesen Link geschaut werden:

https://sophiensaele.com/de/stueck/rita-mazza-dandelion-ii

JULI 09 | 20 UHR | ARTIST TALK in Deutscher Gebärdensprache (DGS) mit Übersetzung in deutsche Lautsprache
Anmeldung zum Artist Talk HIER.

RITA MAZZA (* in Turin) wurde taub geboren und arbeitete in Italien, London und Berlin als Schauspielerin und Performerin. Sie spielte u. a. die Hauptrolle der Sarah in Gottes vergessene Kinder am Theater Artisti Associati Company in Italien. Rita Mazza ist außerdem künstlerische Leiterin des internationalen Festival del Silenzio. Sie beherrscht die Italienische, Deutsche, Französische sowie Internationale Gebärdensprache. Seit 2010 lebt sie in Berlin. Nach einigen Erfahrungen als Theater- und Filmschauspielerin in der Taubengemeinschaft in ganz Europa arbeitet sie derzeit als freie Künstlerin an visuellen Gebärdenperformances in Berlin.

KONZEPTCHOREOGRAPHIEPERFORMANCE Rita Mazza LICHTDESIGN Raquel Rosildete KAMERALIVESTREAM Eyk Kauly KAMERALIVESTREAMBILDREGIE Jan Sell

Eine Produktion von Rita Mazza in Koproduktion mit Making a Difference: SOPHIENSÆLE, Tanzfabrik Berlin, Uferstudios, tanzfähig, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, TanzZeit, Diversity.Arts.Culture und Zeitgenössischer Tanz Berlin. Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Kofinanzierungsfonds. Medienpartner: taz.die tageszeitung.

Making a Difference verschreibt sich dem Aufbau einer selbstbestimmten Community behinderter und tauber Künstler*innen in der Berliner Tanzszene. Zu diesem Netzwerk gehören SOPHIENSÆLE, Tanzfabrik Berlin, Uferstudios, tanzfähig, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, TanzZeit, Diversity Arts Culture und Zeitgenössischer Tanz Berlin.